Pharmama's Blog

Auf Wieder-sehen

Auf Wieder-sehen

Ich würde Ihre Reklamation, dass sie jetzt zurückkommen müssen, weil wir das Medikament bestellen müssen und Sie „keine Zeit haben ständig hin und zurück zu laufen“ viel ernster nehmen, wenn ich nicht wüsste, dass Sie gerade mal eine Strasse weiter wohnen und sowieso täglich im Lebensmittelgeschäft nebenan einkaufen gehen. Manchmal sogar mehrmals. Für den Käse […]

Continue reading
hochgradig verbrannt

hochgradig verbrannt

Ich habe ein deja-vu. Wenn der Mann nicht in Schottland wohnen würde, würde ich denken, das war derselbe, den ich schon hatte, der sah auch so aus. Der junge Mann tauchte mit Kollegen in der Apotheke auf und präsentierte mir seinen unglaublich verbrannten oberen Rücken im Muskelshirt. Und mit “unglaublich verbrannt” meine ich nicht nur […]

Continue reading
Schlechte Lagerhaltung?

Schlechte Lagerhaltung?

Kunde, der ein spezielles Produkt will: “Warum haben sie das nicht an Lager? Ich habe es vor 3 Jahren hier gekauft!” … Letztens hatte ich noch einen besseren Fall: Und dieses Produkt musste ich fotografisch festhalten. Das war eine Extrabestellung, nachdem der Kunde sich sehr darüber erregt hat, dass wir ein derart klassisches und bekanntes […]

Continue reading
Wer zahlt?

Wer zahlt?

Um die Mittagszeit (zu der wir – da eine der wenigen, die offen haben- immer sehr beschäftigt sind) kommt eine Stammkundin mit einem Rezept. Frau Slozny*. Ich sage jetzt Stammkundin, auch wenn ich sie tatsächlich seit längerer Zeit nicht mehr gesehen habe. Sie ist eher der komplizierte Typ und wir mussten schon diverse Male etwas […]

Continue reading
Zeug für die Zähne

Zeug für die Zähne

Kundenwunsch: “Haben sie das Zeug um die Zähne einzukleben?” Interessant, wenn der Kunde dann NICHT die Haftcreme meint, sondern wirklich Zahnkleber oder so, wenn ein Zahn ausgefallen ist. Ummm … mir ist nicht bekannt, dass es das hier gibt. Vielleicht mal den Zahnarzt fragen? Und überhaupt: Zahn ausgefallen? Einfach so? Das ist mir nur aus […]

Continue reading
Meine Berufsbekleidung

Meine Berufsbekleidung

Wenn man Arbeitskleidung hört, denkt man eher an den Handwerker mit den Stahlkappenschuhen als an die Apotheke, aber tatsächlich haben wir das auch: unsere Arbeitskleidung ist der weisse Schurz. … Okay, manche Apotheken nehmen auch andere Einheitskleidung, beliebt sind anscheinend farbige Polohemden mit Aufdruck oder Stickerei … aber für mich wird es der weisse Schurz […]

Continue reading
5 (gefährliche) Fehler, die Du vielleicht mit freiverkäuflichen Schmerzmitteln machst

5 (gefährliche) Fehler, die Du vielleicht mit freiverkäuflichen Schmerzmitteln machst

Die meisten Leute benutzen freiverkäufliche Medikamente, wenn sie Schmerzen haben. Wendet man sie korrekt an, dann sind diese Medikamente im Normalfall sicher und effektiv – aber viele Leute sehen sie als harmlos an und lesen deshalb auch nicht die Packungsbeilage oder informieren sich bei einer Fachperson darüber. Das ist ein Fehler! Auch wenn heute propagiert […]

Continue reading
Betrug in der Apotheke

Betrug in der Apotheke

Dass die Apotheke ein … ich sag jetzt mal sehr hilfsbereiter Ort ist, hat sich leider auch bei Personen herumgesprochen, die das ausnutzen. In Bern zum Beispiel hat es Fälle gegeben, wo ein Mann in die Apotheke gekommen ist und darum gebeten hat, dass er der Apotheke sofort ein Mail schicken darf und die Apotheke […]

Continue reading
Dialoge aus der Apotheke / 17

Dialoge aus der Apotheke / 17

Also vorwerfen lasse ich mir unsere Dienstleistungen nicht. Wir schauen häufig, dass das Rezept vom Arzt zu uns kommt, aber letztendlich ist das Sache des Patienten für seine Gesundheit Verantwortung zu übernehmen. Patient (vorwurfsvoll): “Ganz offensichtlich bekommen SIE es nicht hin, dass der Arzt ihnen das Rezept für mich zufaxt!!” Apotheke: “Stimmt. Wir haben ihm […]

Continue reading
Quicky (30)

Quicky (30)

Anruf einer Kundin in der Apotheke: “In meinen Augentropfen ist (buchstabierend) Macrogolglycerolhydroxystearat drin. Im Internet steht Macrogol wär ein Abführmittel. Kriege ich von den Augentropfen jetzt Durchfall…???” (Nein – das ist ein Verdickungsmittel, und selbst wenn – wie potent müsste das sein, dass es in der Menge, in der es in den Augentropfen drin ist […]

Continue reading
Ich lerne jeden Tag etwas neues …

Ich lerne jeden Tag etwas neues …

In meinem Beruf hat man nie ausgelernt. Nicht nur werden stetig neue Medikamente entwickelt oder bei alten neue Anwendungsgebiete gefunden, Nebenwirkungen oder Wechselwirkungen entdeckt … es ändert sich jeden Tag etwas. Manches davon ist wichtig, anderes nicht, manche Information bekommt man von den Firmen selber oder von den Zulassungsbehörden oder aus den Medien … und […]

Continue reading
Pille danach via den Arzt

Pille danach via den Arzt

Die junge Frau mit Baby im Kinderwagen kommt in die Apotheke zu meiner Pharmaassistentin. Im Moment bin ich am herumtelefonieren und gleichzeitig dabei mit telefonischer Hilfe unser akutes Dosierungsetiketten-Drucker-Problem zu lösen, deshalb findet die ganze Begegnung hauptsächlich zwischen der Frau und meiner Pharmaassistentin statt. Frau: „Haben Sie die Pille danach? Wieviel kostet die?“ Donna: „Ja, […]

Continue reading
Geschmack(muster)los

Geschmack(muster)los

Der Mann fragt mir in der Apotheke Löcher in den Bauch über den Bexin Hustensaft, den er für sich will. Über Anwendung, Wirkung, Nebenwirkungen, Wechselwirkungen … Und dann fragt er, ob er dran RIECHEN kann. Äh, nein. Das ist kein Gourmetshop … und wir bekommen von den wenigsten Medikamenten Muster. Ich kann ihnen sagen, nach […]

Continue reading
Auch “vom Fach”

Auch “vom Fach”

Pille danach Gespräch am Samstag nachmittag. Ein Pärchen Mitte 20, die Frau war erst etwas unwillig: weshalb sie das erst nach einem Gespräch mit der Apothekerin bekommt, ob das wirklich nötig sei? Ja. Ist es. Es fängt eigentlich ganz normal an – die Frage der Kundin nach dem Zyklus, und ob die Pille danach da […]

Continue reading
Ich mach’ die Preise nicht.

Ich mach’ die Preise nicht.

Der Patient hat eine Versicherung, die uns das Medikament erstatten würde, weigert sich aber sie zu benutzen und will selber zahlen – darf er – dafür hält er uns (und die anderen Patienten) dann 5 Minuten mit der Diskussion auf, weshalb das Atorvastatin jetzt so teuer ist. Ich mach die Preise der Medikamente nicht. Ganz […]

Continue reading
Wenn Ärzte Mittel verkaufen …

Wenn Ärzte Mittel verkaufen …

Wenn Ärzte Mittel verkaufen … ich meine jetzt nicht mal Medikamente in den Kantonen wo die Selbstdispensation erlaubt ist, sondern von etwas, das bei manchen Ärztegruppen offenbar auch in der Schweiz seit neuerem eingesetzt wird, um ihr Einkommen aufzubessern. Ich komme darauf, das zu schreiben, weil ich grad gestern eine Kundin hatte, die mir von […]

Continue reading
Vorsicht Kinderhaut und Sonne!

Vorsicht Kinderhaut und Sonne!

Kinder sind keine kleinen Erwachsenen – hört man immer wieder, wenn man mit medizinischen Problemen bei Kindern zu tun hat. Damit ist vor allem gemeint, dass die Erwachsenen-Dosierungen nicht so einfach auf deren Gewicht „heruntergebrochen“ werden kann – da spielen noch mehr Dinge mit rein. Tatsächlich haben Kinder eine andere Körperzusammensetzung (zum Beispiel Wasser- und […]

Continue reading
Über den Beruf Apotheker in DACH – Teil 6: Umgang mit rezeptpflichtigen Medikamenten

Über den Beruf Apotheker in DACH – Teil 6: Umgang mit rezeptpflichtigen Medikamenten

Umgang mit rezeptpflichtigen Medikamenten: Sind Mehrfachabgaben oder ein Bezug ohne Rezept möglich? Das erscheint mir einer der auffälligsten Unterschiede in den verschiedenen Gesundheitssystemen. Im Prinzip lässt es sich auf “Wieviel Kompetenz / Verantwortung hat der Apotheker?” herunterbrechen. Medikamente werden nicht ohne Grund als rezeptpflichtig eingeteilt – es geht dabei nicht immer um den Inhaltsstoff und […]

Continue reading
Makker&tussi&n – Es ist nicht “Husten”

Makker&tussi&n – Es ist nicht “Husten”

Dass der Makatussin-Sirup missbraucht wird, scheint sich wirklich auszubreiten. Der Sirup mit Codein ist eigentlich OTC, aber inzwischen sind wir (und eine Menge anderer Apotheken) deshalb dazu übergegangen, dafür unter einem bestimmten Alter ein Rezept zu verlangen. An Kinder und Jugendliche soll er ja auch laut Packung nicht abgegeben werden, ab 18 Jahren ist das […]

Continue reading