abseits vom mainstream - heplev

Studie zeigt: Es ist die schlimmste Zeit der modernen Geschichte, um Antisemit zu sein

Studie zeigt: Es ist die schlimmste Zeit der modernen Geschichte, um Antisemit zu sein

The Mideast Beast, 22. Juni 2017 Eine neue Studie des iranischen Instituts für die Förderung des Antisemitismus deckte auf, dass jetzt die schlimmste Zeit in der Geschichte ist um Antisemit zu sein. Die Studie zeigte, dass es seit der Gründung des jüdischen Staates zunehmend schwieriger geworden ist Juden zu verfolgen. Als die anfingen, sagten die […]

Continue reading
10 Fotos dieser Woche in Jerusalem

10 Fotos dieser Woche in Jerusalem

The Real Jerusalem Streets, 21. Juni 2017 Ich liebe einen Tag, an dem das Wetter die Top-Nachrichten sind. Als gestern Abend die Sonne unterging, kamen kühle Winde über die Stadt. Ich glaubte, mein Objektiv sei schmutzig, doch es waren nur Wolken über der Stadt. Als es dunkler wurde, zogen noch mehr Wolken über die Montefiore-Mühle […]

Continue reading
Foto: Vorgestern wurde eine Kollegin ermordet…

Foto: Vorgestern wurde eine Kollegin ermordet…

… und zwei weitere liegen im Krankenhaus, aber sie hilft trotzdem wieder einem blinden Araber den Weg zu finden (gefunden auf Facebook): Ach übrigens: Nicht nur, dass die “Besatzerin” dem Araber hilft. Sie sieht auch weder wie eine aus Europa gekommene, rassendiskriminierende Kolonisatorin – und genauso wenig, als würde sie rassendiskriminiert.

Continue reading
Der Hamas-Sieg und die unvorhersehbare Vergangenheit

Der Hamas-Sieg und die unvorhersehbare Vergangenheit

Dr. Joel Fishman, Editorial, Makor Rishon, 3. Februar 2006 (direkt vom Autor) Premierminister Ariel Sharon erklärte einmal: „Die Zukunft ist mehr oder weniger bekannt, aber die Vergangenheit ist unvorhersehbar.“ Diese Stellungnahme sollte auf gewisse Gesellschaften zutreffen, die ihre Geschichte umschreiben, wie die Sowjetunion ab 1956, nachdem Chruschtschow Stalins Verbrechen offenlegte. Offizielle Historiker begannen die Geschichte der […]

Continue reading
Gazas humanitäre Krise ist Fake News

Gazas humanitäre Krise ist Fake News

Prof. Hillel Frisch, BESA Center Perspectives Paper Nr. 503, 20. Juni 2017 Kurzfassung: Eines der am weitesten verbreiteten Märchen zum Gazastreifen ist, dass er sich in Armut suhlt und als Ergebnis der israelischen und ägyptischen Blockade auf ewig am Rande einer humanitären Krise steht. Allerdings legen Indikatoren wie Lebenserwartung, Importwachstum und Strombedarf nahe, dass Lebensstandard […]

Continue reading
Der Sieg der Hamas ist eine gute Nachricht

Der Sieg der Hamas ist eine gute Nachricht

Jeff Jacoby, The Boston Globe, 29. Januar 2006 Reaktionen im Westen zum Ausgang der palästinensischen Wahlen letzte Woche kamen meist in einer von zwei Variationen: höchst negativ oder entschieden unentschieden. Zur ersten Kategorie gehört der italienische Premierminister Silvio Berlusconi, der klagte, dass der Sieg der Hamas über die Fatah ein „sehr, sehr, sehr schlechtes Ergebnis“ […]

Continue reading
Grund NR. 4933, warum Frieden unmöglich ist

Grund NR. 4933, warum Frieden unmöglich ist

Elder of Ziyon, 15. Juni 2017 Die Times of Israel berichtete eine herzerwärmende Geschichte: Ein Offizieller der palästinensischen Autonomie hat dem Rambam-Krankenhaus zehntausende Schekel gespendet, nachdem er dort in Haifa lebensrettende Behandlung erhielt, sagte das Krankenhaus. Nach Angaben der Erklärung des Rambam gab der Offizielle einen Geldbetrag, um behandelten Kindern zu helfen; es handelt sich […]

Continue reading
Die palästinensische Jihad-Autonomiebehörde

Die palästinensische Jihad-Autonomiebehörde

Nissan Ratzlav-Katz, 26. Juli 2005 (direkt vom Autor) Ist die derzeitige palästinensische Autonomiebehörde unter der Leitung von Mahmud („Abu Mazen“) Abbas eine terroristische Einheit, ein den Terror unterstützendes Regime oder eine sanfte Diktatur, die darum kämpft die Terroristen unter Kontrolle zu bringen? Khaled Abu Toameh von der Jerusalem Post berichtete im Januar 2003, dass der […]

Continue reading
Waren Sie mal in Ramallah? Das UNHRC sagt, es ist wie Dachau

Waren Sie mal in Ramallah? Das UNHRC sagt, es ist wie Dachau

Wäre Dachau nur wie Ramallalh gewesen… Giulio Meotti, Israel National News, 14. Juni 2017 Amensty International hat nie zum Boykott der Besetzung Osttimors oder Papuas durch Indonesien aufgefordert, auch nicht gegen die Zyperns durch die Türkei, Georgiens oder der Krim durch Russland, der Westahara durch Marokko oder Tibets durch China. Es gibt nur einen Staat, […]

Continue reading
Den Löwen zähmen

Den Löwen zähmen

Micah Halpern, 12. April 2005 Erfolg oder Fehlschlag. Wahrheit oder Wagnis. Die Zukunft der palästinensischen Autonomie liegt in den Händen eines Mannes, ihres Präsidenten Mahmud Abbas. Die Entscheidungen, die Abbas fällt, werden, langfristig und kurzfristig, die Zukunft des palästinensischen Volkes gestalten. Er hat die Wahl zu treffen. Die Verpflichtungen muss er übernehmen. Einige Entscheidungen, wie […]

Continue reading
„Frieden“ mit Saudi-Arabien

„Frieden“ mit Saudi-Arabien

Dry Bones, 19. Juni 2017 Es ist Zeit für die Forderung, dass ein Friedensvertrag mit einem arabischen Land mehr ist als nur eine Vereinbarung mit den politischen  Herrschern dieses Landes. Es ist an der Zeit zu fordern, dass zu „Frieden“ mit einem Nachbarn ein Ende des von der Regierung genehmigten Antisemitismus der Bevölkerung dieses Landes […]

Continue reading
Echte Juden vs. echte Palästinenser

Echte Juden vs. echte Palästinenser

Judean Peoples Front, Israellycool, 15. Juni 2017 Ein der Haupttaktiken, die die BDS-Bewegung nutzt, um ihren zugrundeliegenden Judenhass zu verbergen, besteht darin auf die wenigen antizionistischen Juden zu zeigen, die sie unterstützen; das ist dann der „Beweis“, dass sie nicht wirklich antijüdisch sind, nur antiisraelisch oder gegen Besatzung. Sie halten diese Randminderheit der Juden als […]

Continue reading
Foto: den Fotografen fotografieren

Foto: den Fotografen fotografieren

The Jewish Press, 7. Juni 2017 Der israelische Fotograf Gershon Elinson neben einem Bild, das er im Gush Etzion aufnahm. Aufgenommen bei einer Ausstellung zu 50 Jahren jüdischer (Wieder-) Besiedlung in Judäa und Samaria in der Knesset am 6. Juni 2017.

Continue reading